BettwanzenHilfe.de

Endlich wieder ruhig schlafen


Ein Bettwanzenbefall ist in der Bevölkerung nach wie vor stigmatisiert. Viele meinen, dass die Bettwanzen aufgrund mangelnder Hygiene in die Wohnung wandern. Auch besteht eine Art Irrglauben darüber, dass Bettwanzen ansteckend sind oder etwa Krankheiten übertragen. Dies ist jedoch schlichtweg falsch! Vor einem Bettwanzenbefall ist inzwischen niemand mehr sicher. Der Anteil der Bettwanzen in Deutschland ist in den letzten Jahren rasant gestiegen.

Hier erfährst du alles zum Thema Bettwanzen erkennen, loswerden und vorbeugen. Darüber hinaus erfährst du hier alles rund um Mietminderung, Haftung und Rechtssprechung bei einem Befall.


Anzahl der Einsätze von Kammerjägern zur Bekämpfung von Bettwanzen in der Hauptstadt

2007

~ 200 Einsätze

2017

~ 1300 Einsätze


Gemeldete Bettwanzenbefälle in Berlin

Daten bereitgestellt von Tesmer Adam

Bettwanzen Befall in Berlin


Bettwanzen werden nicht mehr nur aus dem Urlaub mitgebracht und sind längst kein Problem weit entfernter Länder mehr. Bettwanzen können sich etwa über gebrauchte Möbel oder Antiquitäten über Flohmärkte ausbreiten, sie können über über Kabelschächte oder alte Dielen in Nachbarwohnungen abwandern oder sich sogar an öffentlichen Aufenthaltsorten, wie Kinos oder der U-Bahn einen neuen Wirt suchen. Es ist daher besonders wichtig, sich über Bettwanzen zu informieren.

Bettwanzen ABC Logo

Bettwanzen
ABC

Das Bettwanzen-ABC liefert sämtliche Informationen zum Thema Bettwanzen. Hier werden alle Fragen zu den einzelnen Entwicklungsstadien, sowie zum Fress-und Fortpflanzungsverhalten der Bettwanzen geklärt. 

Mehr erfahren…

Was hilft wirklich?

Gegen Bettwanzen sind dutzende Bekämpfungsmaßnahmen im Umlauf. Wer soll da den Überblick behalten? Wir stellen die einzelnen Bekämpfungsmethoden vor und untersuchen diese hinsichtlich Kosten, Effektivität, sowie Wirkweise. 

Mehr erfahren…

Wer muss zahlen?

Neben der körperlichen und psychischen Strapazierung durch Bettwanzen ist auch die finanzielle Belastung nicht zu unterschätzen. Die effektive Bekämpfung von Bettwanzen kann schnell einige tausend Euro kosten. 

Mehr erfahren…

Häufig Fragen zu Bettwanzen


Übertragen Bettwanzen Krankheiten?

Theoretisch können Bettwanzen Krankheiten übertragen. Bislang konnte jedoch keine Erregerübertragung durch Bettwanzen nachgewiesen werden.

Das Übertragungsrisiko ist dementsprechend als sehr gering einzustufen.

Bleiben Bettwanzen am Körper?

Im Normalfall verbleiben Bettwanzen nicht am Körper.

Die Wanze halten sich nur für die Nahrungsauf dem Wirt auf. Diese dauert in der Regel nicht länger als 10 Minuten und findet Nachts statt.

Wie sehen Bettwanzen aus?

Bettwanzen sind rötlich-braun mit einem langen, ovalen Körper, der etwa die Größe und Form eines Apfelkerns hat. Bettwanzen können flach sein oder wie kleine braune Luftballons aussehen, je nachdem, ob sie kürzlich gefressen haben.

Was kostet ein Kammerjäger?

Preise für die professionelle Bekämpfung von Bettwanzen sind stark abhängig von Wohnungstyp, Befallstärke und Bekämpfungsmethode.

Die klassische Gift Bekämpfung kostet im Schnitt pro Einsatz rund 200€. In der Regel sind jedoch 2-4 Einsätze im Abstand von 14 Tagen nötig.

Eine giftfreie Wärmeentwesung kann je nach Wohnungsgröße einmalig zwischen tausend und einigen tausend Euro kosten.


Woher kommen Bettwanzen?

Bettwanzen können aus befallenen Räumen über Taschen, Rucksäcke oder andere Gegenstände an andere Orte gelangen. Sie können auch aus der Nachbarwohnung abwandern.

Wie erkenne ich Bettwanzen?

Einen Bettwanzenbefall erkennt man an rostfarbenen Flecken auf Bettlaken oder Matratzen, sowie anhand dunkler Bettwanzenkotspuren, die wie Tintenflecken aussehen. Eindeutiges Indiz sind auch hellgelbe Bettwanzenhäute, sowie natürlich lebende Bettwanzen.

Wie behandle ich Bettwanzen Stiche?

Zur Behandlung des Juckreizes kann eine Anti-Juckreiz-Creme auf die Bisse aufgetragen werden. Bei allergischer Reaktion hilft zudem ein orales Antihistaminikum.

Wie schnell vermehren sich Bettwanzen?

Im Vergleich zu anderen Insekten vermehren sich Bettwanzen langsam: Jedes erwachsene Weibchen produziert etwa ein Ei pro Tag. Jedes Bettwanzen-Ei braucht etwa 10 Tage zum Schlüpfen und bei optimalen Bedingungen weitere fünf bis sechs Wochen, bis zur vollen Entwicklung.



Die wichtigsten Artikel


Es ist kein Scherz, wenn ich sage, dass die Bettwanze der Endgegner ist

Karl Peters, Kammerjäger

Kammerjäger Kartei

Finde professionelle Hilfe in deiner Nähe


Sie möchten umsonst in unsere Kartei aufgenommen werden?
Kontaktieren Sie uns hier.