Kategorien
Was hilft wirklich?

Professionelle Hilfe/Kammerjäger

Wie gehen Kammerjäger vor? 

Worauf muss ich achten? 

Da es trotz IHK-Ausbildung leider nicht nur seriöse und kompetente Schädlingsbekämpfer gibt und die Kosten eines Kammerjägereinsatzes in der Regel hoch sind, ist bei der Auswahl des passenden Kammerjägers besondere Vorsicht geboten. Es ist dabei darauf zu achten, dass gute Kammerjäger die Wohnung zunächst in Augenschein nehmen und erst auf Basis dessen eine genaue Kostenkalkulation vornehmen. Wichtig ist, dass der jeweilige Schädlingsbekämpfer bereits bei der ersten Auskunft per Telefon klar kommuniziert und über seine Vorgehensweise aufklärt. Nach Begutachtung der Wohnung durch den Schädlingskämpfer sollte dieser eine mögliche Bekämpfungsstrategie vorlegen. Er sollte dabei insbesondere darauf aufklären, welches Gift er zunächst verwenden möchte und worauf im Umgang mit diesem zu achten ist, zudem sollte er bereits eine Schätzung hinsichtlich der benötigten Zahl der Einsätze abgeben. In jedem Falle sollte der Kammerjäger jedoch auch nichts unmögliches versprechen! In der Regel lässt sich ein Bettwanzenbefall nicht lediglich mit einem einzigen Sprühvorgang lösen. Auch bei besonders niedrigen Kosten ist Vorsicht geboten, da etwa ein Stundenlohn von 100-150 Euro bei Schädlingsbekämpfern angemessen ist.

Chemische Behandlung 

Bei einer Bettwanzenbekämpfung werden vor allem Kontaktinsektizide mit Langzeitwirkung (Residualwirkung) einge-setzt. Diese Produkte enthalten derzeit Wirkstoffe aus der Gruppe der  Pyrethoide (z. B. Alphacypermethrin, Permethrin), Carbamate (z. B. Bendiocarb) und Pyrrole (z. B. Chlorfenapyr). Die Wirkstoffe werden auf Grund des Auftretens von Resistenzen auch in Kombination eingesetzt. 

Die Mischung ist für den Menschen nicht gefährlich, schon nach acht Stunden kann man eine gelüftete Wohnung wieder betreten. Genau genommen muss man das sogar – um sich den Tieren, die das erste Gift überlebt haben, als nächtlicher Lockvogel anzubieten. Nur wenn sie über die Substanz laufen, nehmen sie die Stoffe auf und vereenden daran.

Wärmeentwesung 

Mittels spezieller Heizöfen bringt der Schädlingsbekämpfer einzelne Räume und auch ganze Häuser auf für Bettwanzen tödliche Temperaturen. Auf diese Weise können die Wanzen bei richtiger Durchführung mit einer einmaligen Behandlung vollständig abgetötet werden. Vor einer thermischen Behandlung ist der befallene Raum genauso zu inspizieren, wie vor einer insektiziden Behandlung. Alle hitzeempfindlichen Gegenstände (z. B. unter Druck stehende Behälter (z. B. Haarspray und Feuerlöscher), entflammbare Flüssigkeiten (z. B. Parfums) oder Medikamente müssen dicht verpackt aus dem Raum entfernt und separat behandelt werden. Da in allen Bereichen des zu behandelnden Raumes eine Mindesttemperatur von 50 °C bis maximal 60 °C für die Dauer von mindestens 12 Stunden erreicht werden muss, dauert eine Wärmeentwesung, je nach Raumgröße und -beschaffenheit, zwischen 24 und 48 Stunden.Um den Erfolg einer Wärmebehandlung sicherzustellen, müssen die sich im Raum befindliche Möblierung und weitere Ausstattung, die als Bettwanzenversteck dienen kann (z. B. Steckdosen), abgerückt bzw. demontiert werden. Sämtliche Ritzen müssen versiegelt werden, um zu verhindern, dass Bettwanzen in benachbarte Räume fliehen. Schwer erreichbare Ritzen und Zwischenräume können mit Kieselgur (Diatomeenerde) behandelt werden. Eine zusätzliche Behandlung mit chemischen Insektiziden ist nur notwendig, wenn unerreichbare, kalte Bereiche verbleiben, die Bettwanzen als Versteck dienen können.

Was kann ich selbst tun? 

Die Effektivität eines Kammerjägereinsatzes ist stets von der jeweiligen Kooperationsbereitschaft der Betroffenen abhängig. Es empfiehlt sich vor dem Kammerjägereinsatz Befallsbereich freizuräumen, da diesem dadurch die Arbeit erleichtert wird und die Bekämpfung schneller erfolgen kann. Dem Kammerjäger ist ein ungehinderter Zugang zu möglichen Bettwanzen Verstecken, insbesondere dunklen Ecken oder Ritzen zu ermöglichen. Leisten und Steckdosen in Bettnähe sind abzuschrauben. Bilderrahmen über dem Bett sind von der Wand abzunehmen. Das Bettgestell sollte ebenfalls auseinandergebaut werden. Sämtliche Flächen in Befallsnähe sind zu abzusaugen und zu wischen, damit sich der Kammerjäger einen besseren Überblick verschaffen kann.



Kammerjäger Kartei

Finde professionelle Hilfe in deiner Nähe


Sie möchten umsonst in unsere Kartei aufgenommen werden?
Kontaktieren Sie uns hier.


Was kostet der Kammerjägereinsatz? 

Die Kosten für Kammerjägereinsätze variieren je nach Städten und Anbieter, es bietet sich daher an zunächst mit mehreren professionellen Kammerjägern zu telefonieren und unverbindliche Angebote einzuholen. 

Chemische Behandlung 

Je nach Größe der Wohnung kostet eine chemische Behandlung etwa 150 bis 300 Euro pro Einsatz. Bei fortgeschrittenem Befall sind durchschnittlich etwa drei Behandlungen im Abstand von zwei bis vier Wochen nötig. 

Wärmeentwesung 

Die Kosten liegen bei der Wärmentwesung höher, der Bettwanzenbefall kann jedoch bereits mit einem einmaligem Einsatz  komplett behoben werden. Daher sind mit mindestens 800 EUR bis zu mehreren tausend Euro zu rechnen. 

Sind Bettwanzenspürhunde sinnvoll? 

Seit Juni 2016 können sich Bettwanzenspürhunde bei der Bed Bug Foundation in Deutschland zertifizieren lassen. Grundsätzlich kann das Anschlagen eines solchen Hundes als sicherer Hinweis auf einen bestehenden Befall interpretiert werden. 

Am Frankfurter Flughafen können Flugpassagiere ihr Gepäck für rund 100 EUR von einem Spürhund prüfen lassen und so auf Nummer sicher gehen, dass keine Gefahr für einen Befall der eigenen Wohnung durch verseuchtes Gepäck besteht.


Icons made by Smashicons from www.flaticon.com